Corona-Krise – Unser neues Leben in Quarantäne

So, jetzt ist es auch bei uns so langsam soweit: Deutschland macht dicht, kaum einer kommt noch rein und wer raus will…ja, wohin denn? Die Ausgangssperre scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein und einmal mehr stand ich gestern vor leergefegten Klopapier-Regalen. Wann krieg‘ ich denn endlich auch mal ein paar Rollen weißes Gold? Heute sage ich Euch, wo Ihr noch jede Menge davon bekommt, wieso mich die aktuellen Entwicklungen auf unserer neuen coronalen Welt an den Herrn der Ringe erinnern und warum ich jetzt noch glücklicher bin, nicht mehr in der Stadt zu wohnen.

Klopapier bald mehr wert als Lufthansa-Aktien?

Corona KlopapierWow, schon wieder ein paar Tage her, dass ich mich da letzte Mal gemeldet habe. Die Vorräte, die ich an dem Tag gekauft habe, sind weitestgehend noch da, ich war aber heute noch ein paar ergänzende Einkäufe machen – und daher erstmal das Wichtigste vorweg: Ich habe Klopapier bekommen!!!  😀

Das da oben zwischen meinen ausgestreckten Händen ist es, für den Fall, dass jemand schon gar nicht mehr weiß, wie diese begehrten Packungen eigentlich aussahen…damals, vor einer Woche 😉

Falls Ihr auch wiederholt im Supermarkt erfolglos nach dem „neuen Gold“ gesucht habt, schaut doch mal zum Thema Klopapier bei eBay-Kleinanzeigen rein. Es gibt genug Menschen, die Ihr Klopapier mit Euch teilen…gegen entsprechendes Entgelt.

Erstmal gucken: Was gibt’s Neues?

Auch sonst hat sich noch einiges getan in unserer neuen Welt, die jeden Tag neuer wird. So macht Deutschland dicht, Europa auch, Ausgangssperren allerorts und manche Menschen nutzen die Quarantäne, um den anderen trotzdem irgendwie auf den Sack zu gehen.

Balkon-Disco – ja, herzlichen Glückwunsch

Man muss ja noch nicht einmal beim guten alten Facebook sein oder bei Instagram oder Dings oder Bums, um mitzukriegen, was heute so viral geht. Denn die „Nachrichten“-Sendungen auf allen Senderplätzen oberhalb der 3, die sogenannten Privaten, reiben’s uns ja trotzdem unter die Nase: So geht Cool heute. Da mag man ja geteilter Meinung sein, ebenso wie zu dem, was man da momentan zu sehen, bzw. zu hören bekommt. Balkon-DJs, die ihre Nachbarn beschallen. Wären das meine Nachbarn, sie würden die Corona-Krise ganz sicher nicht überleben! Zu unser aller Glück lebe ich ja jetzt in Mettmann-Obschwarzbach – Ja, das ist so arm an Balkon-DJs wie es klingt 😛

Corona ist wie Herr der Ringe

Naja, irgendwas wollen diese Leute bestimmt damit sagen. Doof nur, dass viele Nachbarn es nicht hören, weil die Musik so laut ist. Ich find’s ja besser, wenn man sich im Sinne von #zusammenhalten #füreinanderdasein und meinetwegen auch #positivdenken hilft und sich auf das vorbereitet, was da kommt. Und das erinnert mich irgendwie an „Die Schlacht der Zwei Türme„, den zweiten Teil der Herr der Ringe Saga. Jetzt machen auch wir dicht, jetzt geht bald nichts mehr viel, jetzt haben es so langsam alle kapiert. Jetzt wird’s langsam ernst. Oder wie König Théoden sagt: „Dann beginnt es also.

„Wir schaffen das?“ Wir werden sehen

Hoffen wir, dass auch wir unsere Helden haben, die uns helfen. Jens Spahn ist unser Legolas, Peter Altmeier Gimli und Hubertus Heil ist Aragorn. Und was macht Angela Merkel? Ja, sie wird sich ja gleich nach der Tagesschau im ZDF mal bei uns melden. Dabei soll es aber nicht um Neuigkeiten gehen; sie möchte sich nur mal an uns alle wenden und ein paar mahnende Worte loswerden. Hat sie noch nie gemacht, seitdem sie im Amt ist. Aber so ein „Wir schaffen das“ von der Mutti würde so manchen vielleicht wirklich mal etwas beruhigen. Und vielleicht machen die Krisen-DJs dann wenigstens mal kurz die Mucke leiser.

Dieser Beitrag wurde unter Der aktuelle Senf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.