Civilization: Beyond Earth

Civilization: Beyond Earth ist ein Runden-Strategiespiel, bei dem wir eine ganz neue Nation führen. Wir gründen Städte, bauen darin Gebäude oder bilden Einheiten aus. Um diese Bauvorhaben zu verbessern und zu erweitern können wir in Civilization: Beyond Earth Technologien erforschen. Die Geschwindigkeit der Forschung hängt wiederum direkt mit den Gebäuden zusammen, die wir errichten, so wie auch anderer Produktionsleistungen unserer Nationen.

Die Einheiten stehen uns teilweise ebenfalls erst nach Erforschung gewisser Technologien zur Verfügung. Es handelt sich um Militäreinheiten, aber auch landiwrtschaftliche Bautrupps oder Kolonisten. Letztere dienen der Erweiterung unseres Staatsgebietes. Dazu werden sie an einem Wunsch-Geländefeld in eine neue Station verwandelt, die sich binnen einiger Runden zu einer neuen Stadt entwickelt. Danach kann auch sie in Sachen Produktion, Wissenschaft oder Energie zur Gesamtleistung der Nation beitragen.

Zu viel Expansion macht krank

Bei aller Expansion müssen wir immer auch auf einen weiteren Wert achten: die Gesundheit. Ist sie im wahrsten Sinne im grünen Bereich, ist alles gut. Doch vor allem im ersten Drittel des Spiels kann es damit Probleme geben. Durch zu viele Städte und Einwohner werden unsere Einwohner krank. Und wie das so ist, wenn man krank im Bett liegt, da lässt es sich eben nicht so gut kunstvoll sein und forschen, das heißt, bei Krankheit gibt’s schmerzhafte Abzüge in Wissenschaft und Kultur.

Civilization: Beyond Earth gewinnen

Ziel des Spiels ist es, einen der 5 Civilization: Beyond Earth Siege zu erringen. Diese sind ganz anders als in vielen der Vorgänger. Es gibt noch immer die Möglichkeit, durch ein kriegerisches Vorgehen als Sieger aus einer Partie Civilization: Beyond Earth hervorzugehen. Doch der Entwickler des Spiels – Firaxis – hat sich interessante Alternativen ausgedacht, wie zum Beispiel den Bau von gigantischen Subraum-Toren, mit denen Siedler von der Erde auf den neuen Planeten gebeamt werden können.

Die Affinitäten von Civilization: Beyond Earth

Im Zentrum all dessen, also zwischen Start und Sieg oder Forschung und Einheiten, stehen die Affinitäten. Insgesamt drei davon hat Civilization: Beyond Earth zu bieten und sie nehmen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung unserer Zivilisation. Harmonie, Reinheit und Vorherrschaft, so ihre Bezeichnungen, können je nach spielerischen Vorlieben die Schwerpunkte einer Zivilisation sein.

Entsprechende Punkte für die eine oder andere Affinität bekommen wir in erster Linie durch die Erforschung neuer Technologien. Steigen die Affinitäten an, ändern sie Optik von Städten und Einheiten und gewähren der Zivilisation sehr willkommene Boni. So gewährt uns etwa die dritte Stufe der Affinität Vorherrschaft kostenlose Straßen. Interessant wird es aber vor allem ab Stufe 13 einer jeden Affinität! Dann nämlich sind wir in der Lage, in Zusammenhang mit der richtigen Technologie eines der Sieg-Wunder zu bauen.

Über Affinitäten direkt zum Sieg forschen

Jede Technologie, die einen Affinitätsanstieg mit sich bringt, bringt und sozusagen um ein Dreizehntel dem Sieg näher. Gleichzeitig verbessern sich schrittweise unsere Einheiten und es werden neue Gebäude freigeschaltet.
3 / 5 Siegen sind direkte Affinitätssiege und durch die gezielte Erforschung entsprechender Technolgien können wir direkt auf den Sieg hinarbeiten. Mit kleinen Umwegen über unverzichtbare Forschungserrungenschaften, wie zum Beispiel Techs für neue Einheiten oder Gesundheits-Gebäude, forschen wir also gezielt Richtung Gesamtsieg.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.