The Evil Within – Kapitel 12

The Evil Within – Kapitel 12, „Die Fahrt“

Nachdem wir ins im 11. Kapitel von The Evil Within erst einmal schön die Füße vertreten haben, beschließen wir jetzt, für die nächste Etappe zur Klinik den Bus zu nehmen. Mit dabei sind auch unsere beiden Begleiter, mit denen wir ja seit dem letzten Kapitel wiedervereint sind:

The Evil Within Kapitel 12

Mit dabei auf unserem kleinen „Wandertag“: Joseph und Julie

Jetzt werden sich einige vielleicht fragen, warum denn die Frau fährt. Das liegt daran, dass die Männer schießen müssen, denn wir sind hier nicht allein:

The Evil Within Kapitel 12

Dieses spinnenartige Monster heißt „Ketzerei“

Ketzerei kommt in Mordsgeschwindigkeit hinter uns her und versucht so einiges, um uns unseren Wandertag zu vermiesen:

The Evil Within Kapitel 12

Ketzerei macht Cabrio-Bus

Doch so sehr sie sich auch müht, die Ketzerei kriegt den Bus nicht umgekippt und durch gezielte Schüsse auf den Kopf oder ihren Brutbeutel unten, können wir sie immer wieder abschütteln.

Julie hat den Cabrio-Bus sehr gut im Griff, das muss man ihr absolut lassen. Nach einer rasanten Rechtskurve landen wir jedoch in einem Hinterhalt:

The Evil Within Kapitel 12

Von erhöhter Position kommen verschiedene normale Gegner…

The Evil Within Kapitel 12

…wir können sie zum Beispiel mit den herumstehenden Fässern erledigen.

Insgesamt ist der Hinterhalt nichts, was uns – in Kapitel 12 – großartig aus der Ruhe bringt.

Es geht weiter und Ketzerei taucht wieder auf, um bald darauf gegen eine Brücke zu klatschen.
So weit so tot, doch nun bekommt Joseph von irgendwo her einen Schuss ab und wir müssen anhalten…

The Evil Within Kapitel 12

Da hinten ist unser Ziel: der Krankenwagen

…und uns unseren Weg zur rettenden Arznei für Joseph bahnen. Auf dem Weg dorthin begegnen uns einige normale Gegner, die uns ebenfalls nicht vor größere Probleme stellen. Wir können sie entweder direkt abknallen oder sie zu den herumstehenden Fässern oder in die Fallen locken.

Einen sollten wir auf dem Hinweg aber doch gesondert erwähnen. Ein Schütze hockt auf einem LKW neben dem Krankenwagen und nimmt uns sofort unter Beschuss, wenn wir das Areal betreten. Am besten hilft hier – jawoll – das Sniper-Gewehr.

Nachdem wir die Medizin aus dem Wagen geholt haben, kommt die Kavallerie, um uns den Rückweg zu versperren:

The Evil Within Kapitel 12

Mit einem gezielten Sniper-Schuss können wir das Geschütz freimachen, um dann selbst damit unseren Spaß zu haben 🙂

The Evil Within Kapitel 12

Das Sperrfeuer rafft sie alle dahin

The Evil Within Kapitel 12

In Wellen kommen ca. 3 Dutzend Gegner, teilweise auch bewaffnet

The Evil Within Kapitel 12

Das weiße Auto (siehe voriges Bild) haben wir zwecks besserer Sicht weggeschossen

Nachdem wir von Armeefahrzeug gesprungen und Richtung Bus gesprintet sind, folgen noch einige Gegner, die uns durchaus eine Menge Munition kosten.

Gut, dass wir die nächsten einfach nur mit dem Bus plattfahren müssen:

The Evil Within Kapitel 12

Die Zombies stehen einfach nur auf dem Highway rum. Ob sie auf den Bus warten oder uns ernsthaft aufhalten wollen, wir werden es nie erfahren. Als letzter begegnet uns jedoch Ruvik, der ebenfalls auf der Straße steht und unserer Fahrt, und damit auch dem Kapitel „Die Fahrt“, ein jähes Ende setzt:

The Evil Within Kapitel 12

The Evil Within Kapitel 12

Weiter: The Evil Within Walkthrough – Kapitel 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.