The Evil Within – Kapitel 7

The Evil Within – Kapitel 7, „Der Wächter“

Nachdem wir im 6. Kapitel von The Evil Within so richtig viel zu tun hatten, uns Horden von Zombies vom Leib zu halten, geht’s in diesem 7. Kapitel um einen einzelnen, aber ganz besonderen Gegner. Liebe Freunde, dies ist eines der spannendsten und aufregendsten Kapitel mit einem Finale, das es in sich hat!

Zunächst beginnen wir aber in dem Kloster, in das wir am Ende des 6. Kapitels unbedingt rein wollten. Wir laufen anfangs durch einen großen Raum mit vielen Regalen und ein paar Items zum einsammeln. Achtung, im Gang ganz auf der Nordseite ist eine Sprengfalle.

In der hinteren rechten Ecke des Raums gehen wir eine Treppe rauf und strecken drei Gegner nieder. Wir stecken ein Steinrelief ein, das wir mit dem Messer aus einer Tür kratzen:

2014-10-20_00036

Auf der nachfolgenden Treppe erblicken wir ihn schon zum ersten Mal: den Wächter! Besonders markant ist der Tresor, den er als Helm trägt. Außerdem führt er als Waffe einen gigantischen Streithammer.
Er verschließt den Würfel, der in der Mitte des folgenden Raumes liegt:

k-2014-10-20_00037

Um den Würfel zu öffnen, brauchen wir offenbar noch zwei weitere Steinreliefs:

k-2014-10-20_00038

Als wir das erste in die Mitte einsetzen, öffnen sich links und rechts jeweils große Tore. Ihr könnt es Euch schon denken, in jedem davon wartet ein Relief.

Linkes Tor

Hier begegnen uns die „Doppelköpfe“. Wie man in einer der Tonaufnahmen zu hören bekommt, sind die Kreaturen in Versuchen erschaffen worden.
Wollt Ihr die Doppelköpfe besiegen, braucht ihr auch mindestens zwei gezielt Kopfschüsse.

k-2014-10-20_00039

Am Ende dieses Ganges habt ihr übrigens drei Möglichkeiten:

2014-10-20_00042

Rechts den Hebel umlegen und damit auch die Zombies, die Ihr im Raum unter Euch seht. Diesen Raum durch die nahegelegene Tür auf der linken Seite betreten (im Bild großer Pfeil).

Geradeaus im Raum seht Ihr einen Stuhl. Achtung! Auf der Rückseite der Rückenlehne ist eine Sprengfalle angebracht! Doch dort findet Ihr auch eine Schatztruhe.

Links ist eine Leiter im Boden, die Euch in den nächsten Raum führt. Wenn Ihr runterklettert, erscheint der Wächter und verschließt den Lukendeckel.

Hier strömt nun Giftgas aus, das Ihr mit Hilfe zweier Ventile abstellen müsst, um weiterzukommen:

2014-10-20_00043

In den nachfolgenden Gängen erledigen wir noch ein paar Monster, um schließlich das zweite Relief zu finden.

Rechtes Tor

Für das dritte und letzte Relief gehen wir nun ins rechte Tor. Wir können in diesem Komplex auch jederzeit speichern.

k-2014-10-20_00044

Bald schon kommt Ihr in diesen Gang. Vorsicht, vorne rechts ist eine Falle. Im Hintergrund seht Ihr die Feuerstelle. Hier müsst Ihr mit dem Revolver die beiden Zahnräder beschießen, dann kommt Ihr weiter.

Im nächsten Raum müssen wir eine Kurbel betätigen:

k-2014-10-20_00047

Dabei öffnet sich im Hintergrund eine Tür, aus der mehrere Doppelköpfe herauskommen. Die Kurbel muss jetzt kurz warten, aber für die Doppelköpfe gibt es hier eine witzige Taktik:

1. Geht durch den Schacht zurück auf die andere Seite des Raumes:

k-2014-10-20_00048

2. Wartet, bis die Kollegen sich alle schön vor dem Loch auf der anderen Seite versammelt haben und schießt dann einen Brandbolzen durch den Schacht, voilà:

k-2014-10-20_00049

Mit einer Granate geht das aber ähnlich effektvoll. Außerdem könnt Ihr auch rechts durch die Mitte des Raumes wieder Richtung Kurbel zurückgehen. Die Doppelköpfe warten dann immer noch vor dem Schacht und Ihr könnt Euch in aller Ruhe ein passendes Ende für sie überlegen.

Nachdem wir danach das 3. Relief gefunden und in den Würfel eingefügt haben, geht’s runter zum Wächter:

k-2014-10-20_00050

Will ich wirklich durch diese Tür?

Erstmal folgt jetzt eine Sequenz, in der uns der wächter „willkommen heißt“. Nach einem Hindernislauf durch den Fallentunnel begegnet uns Leslie, doch der Boss wartet:

k-2014-10-20_00051

So verläuft der Boss-Kampf:

Es ist nicht nur 1 Wächter, wenn er besiegt ist, erscheint er bald darauf wieder.
Ziel ist es, die Ventile in diesem Dungeon zu bewegen, um das Giftgas anzustellen. Nur so können wir ganz hinten rechts die Treppen unbeschadet passieren.Der Wächter hat da natürlich etwas dagegen und will uns aufhalten, die Ventile zu betätigen.

So besiegt Ihr den Wächter:

Lauft beim ersten Wächter immer im Kreis um die Zelle herum, in der Leslie war:

k-2014-10-20_00053

Sprintet ein Stück, um etwas Vorsprung vor ihm zu haben und beschießt den Wächter dann mit einem Brandbolzen.
Zwei Brandbolzen reichen pro Wächter!

Aber wo bekommt Ihr die ganzen Bolzen her?

Zum Glück werfen die Wächter mit Stacheldrahtfallen um sich (immer 2 auf einmal), die Ihr entschärfen könnt. Nutzt die Zeit wenn Ihr einen Wächter besiegt habt, um Fallen zu entschärfen:

k-2014-10-20_00056

3 Fallen = 3 Ersatzteile = 1 Brandbolzen

Wenn Ihr es also schafft, lasst den Wächter erstmal 2 – 4 Fallen werfen, bevor Ihr ihn killt, damit Ihr neue Ersatzteile für neue Bolzen habt.

Nachdem der erste Wächter erledigt ist, öffnet sich ein Nebenraum. Auf einem Tisch liegen ein paar Items und auch ein Ventil:

k-2014-10-20_00057

Merkt Euch diese Stelle, denn dieses Ventil werdet Ihr bald ganz dringend brauchen!
Im benachbarten Raum ist ebenfalls ein Ventil. Wenn Ihr es dreht, neben der Dampf-Wand im Hintergrund der nächste Wächter:

k-2014-10-20_00059

Wir entkommen ihm knapp und verabschieden uns durch die Luke hinter der Dampfwand (siehe rechts oben im oberen Bild):

k-2014-10-20_00060

Wir möchten jetzt etwas Privatsphäre

Doch der Wächter ist nicht dumm: Auch im nächsten Raum müssen wir wieder ein Ventil drehen, um das Giftgas abzustellen. Als das geschieht, erscheint der eben abgehängte Wächter auf der anderen Seite der Gitterwand und reißt sich selbst den Kopf ab!! Wieso denn nur?!? Na, weil er dann in einem neuen Tresor (die liegen hier überall rum) spawnen kann. Jetzt sind wir nicht mehr allein in diesem Raum:

k-2014-10-20_00061

Gleiche Taktik wie beim ersten Wächter:

  • Um den Raum herumrennen
  • Sprinten für etwas Vorsprung
  • Umdrehen und Brandbolzen / Ex-Bolzen schießen
  • Für die Note 1+: Aushalten, bis er 2 – 4 Stacheldrahtminen gelegt hat für neue Ersatzteile

Als wir den Raum wieder durch die Luke verlassen, sehen wir in der Sequenz das hier:

k-2014-10-20_00062

Der nächste Wächter! Und er zerstört unser Ventil!! Wo war nochmal der Tisch mit dem Ersatzventil? Lauft schnell dorthin, um es zu holen. Bevor Ihr damit allerdings das Gas endgültig abstellen könnt, wartet der Ventil-Zerstörer-Wächter. Nach ihm wird ein weiterer folgen, aber jetzt, da das Gas abgestellt ist, könnt Ihr in der nord-westlichen Ecke des Raumes (vom Ventil-Tisch aus gesehen immer geradeaus) aus diesem Bereich fliehen.

Nachdem uns ein Tresor anspringt und wir den Wächter mit einer seiner eigenen Fallen den Rest gegeben haben (gescriptet in Sequenz), ist dieses turbulente Kapitel überlebt.

k-2014-10-20_00064

Weiter: The Evil Within Walkthrough – Kapitel 8

Eine Antwort auf The Evil Within – Kapitel 7

  1. Willi sagt:

    Hallo,
    eventuell kannst du mir weiterhelfen.
    Ich hänge genau hier.
    Nachdem uns ein Tresor anspringt und wir den Wächter mit einer seiner eigenen Fallen den Rest gegeben haben (gescriptet in Sequenz), ist dieses turbulente Kapitel überlebt.
    Ich bekomme den Tresor nicht runter.Was muss ich genau drücken und machen?
    Danke für deine Antwort.
    lg Willi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.