Gastartikel: Backup Software versus Cloud Backup

Ein Datenverlust kann sich sehr negativ bemerkbar machen. Wichtige Daten können auf unterschiedliche Weise verloren gehen, nicht nur durch Viren, denn auch Wasserschäden oder Brände können sie gefährden. Persönliche Fotos, berufliche Dokumente oder selbst erstellte Dateien verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Vor diesen empfindlichen Verlusten schützen Backups, denn mit ihrer Hilfe wird regelmäßig eine Datensicherung vorgenommen, um dem Ernstfall vorzubeugen.

Für wen und warum ist ein Backup wichtig?

Die Datensicherung ist sehr komplex, denn die Menge der Informationen kann nur mit viel Aufwand bewältigt werden. Gerade Freiberufler oder Berufstätige, welche im Home Office Arbeiten benötigen deshalb ein geeignetes Medium, um ihre Daten sichern zu können. Der Wert des Unternehmens setzt sich auch aus den gespeicherten Informationen zusammen. Wichtige Dokumente dürfen nicht verloren gehen. Daher ist ein Backup der Daten enorm wichtig. Werden die Daten nicht gesichert, können Probleme inklusive hohem, wirtschaftlichem Schaden entstehen. Werden beispielsweise alle Daten eines Unternehmens durch einen Schaden der Hardware vernichtet, kann dies den Ruin bedeuten. Die Datensicherung kostet zwar unter Umständen Geld, lohnt sich jedoch für Freiberufler und Selbstständige. Wer seine privaten Daten sichern möchte, muss häufig nur ein Speichermedium oder eine externe Festplatte erwerben. Unternehmer sollten jedoch in hochwertige Möglichkeiten investieren, um einem Datenverlust vorzubeugen.

Welche Lösungen welcher Anbieter gibt es?

Um den Datenverlust zu verhindern, können Freiberufler und Unternehmer verschiedene Backup Lösungen verwenden. Es gibt sowohl Backup Software als auch Cloud Backups. Die oberste Priorität liegt im Sichern der Daten. Darüber hinaus gibt es viele Lösungen, die weitere Funktionen zur Verfügung stellen. So können sie bootfähige Rettungs-Medien erstellen, mit einem Passwort geschützt werden und auf dem Speichermedium Platz sparen. Der Testsieger Arconis True Image ist eine Backup Software mit vielen Funktionen. Mit ihrer Hilfe sind zum Beispiel das Prüfen von Backups oder die Synchronisation von Dateien möglich. Auch das Erstellen von verschlüsselten Backups kann vollzogen werden. Zur Software gehört ebenfalls ein Cloud-Speicher. Eine vergleichbare Software ist Langmeier Backup 8 Advanced (zum Test). Zu den Funktionen dieser Alternative gehören die Sicherung von Ordner und Dateien, die Image Sicherung oder das Sichern offener Dateien mit unterschiedlichen Methoden, zum Beispiel durch Synchronisierung, Änderungs-Sicherung oder Vollsicherung. Auch bei dieser Alternative ist ein Cloud-Speicher vorhanden. Wer Hilfe benötigt kann den technischen Support kontaktieren.

Unterschiede zwischen Backup Software und Cloud Backup

Backup Software erstellt auf herkömmliche Weise eine komplette Sicherung der Festplatte, das heißt, dass die Sicherung lokal vor Ort erfolgt. Bei der Sicherung berücksichtigt werden installierte Programme, alle Dateien sowie das Betriebssystem. Falls das Betriebssystem nicht mehr oder nicht richtig funktioniert und wichtige Daten fehlen, wird der Computer mit der Sicherung der Backup Software wieder zurückgesetzt. Auf diese Weise wird eine aufwendige Neuinstallation des Betriebssystems vermieden. Mit einem Cloud Backup ist es möglich die Daten auch außerhalb des Homeoffices oder des Unternehmens zu sichern. Die Betreuen und Bereitstellung von Speichermedien- oder systemen im Unternehmen sind nicht mehr erforderlich. Es gibt keine Beschränkung im Hinblick auf den Speicherplatz. Ist mehr Platz erforderlich, kann dieser zusätzlich vom Provider erworben werden. Die Kosten sind besser kalkulierbar (hier einige Anbieter im Vergleich). Anwender zahlen nur noch für den Speicherplatz und die Dienste in diesem Zusammenhang. Professionelle Anbieter hosten deren Storage Angebote in sicheren Rechenzentren. Das garantiert Backups inklusive der Datenwiederherstellung.

Welche Variante bietet mehr Funktionen

Beide Varianten bieten die zuverlässige Möglichkeit zur Sicherung wichtiger Daten. Je nach Anbieter variieren die zusätzlichen Funktionen. Im Vergleich zur Backup Software ist das Cloud Backup jedoch flexibler, da die Datensicherung von jedem Ort der Welt durchgeführt werden kann, vorausgesetzt, dass eine Internetverbindung verfügbar ist. Werden Funktionen und Leistungsspektrum von Backup Software und Cloud Backup einem direkten Vergleich unterzogen, ist gewinnt allerdings das Cloud Backup, da es einfach flexibler angewendet werden kann.

Backup Software oder Cloud Backup?

Je nach Anforderung ist entweder eine Backup Software oder ein Cloud Backup sinnvoller, um wichtige Daten zu sichern. Freiberufler und Unternehmer, die beruflich viel unterwegs sind, sind jedoch mit einem Cloud Backup besser beraten, da die Möglichkeit dieser Lösung für mehr Unabhängigkeit sorgt. Wer seine Arbeit jedoch vorwiegend vom Homeoffice aus erledigt, kann selbstverständlich Backup Software verwenden.

Fazit

Ob Backup Software oder Cloud Backup sinnvoller ist, hängt von den individuellen Anforderungen ab. Die richtige Strategie zur Datensicherung gehört jedoch zum stressfreien Bewältigen des Berufs dazu. Die unterschiedlichen Lösungen richten sich nach den persönlichen Bedürfnissen der Anwender. Dennoch wird die Datensicherung mit Cloud Backups in Zukunft immer wichtiger werden.

Dieser Beitrag wurde unter Büro, Computer & Co. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.