Selbst-Marketing – Beste Werbung in eigener Sache

Werbung in eigener Sache – Gerade als Selbstständiger oder Freiberufler braucht man sie! Denn gerade als solcher schwimmt man ja nicht im Fahrwasser eines Arbeitgebers, der einen immer mit neuen Kunden versorgt. Und genau darum geht’s ja im Business, die Kundenakquise. Zum Glück gibt’s ja die Werbung, mit der man die Kunden anlocken kann. Informieren, motivieren, kassieren.

Klingt, reduziert auf diese drei Worte, irgendwie unromantisch, aber so ganz pragmatisch gesehen ist es genau das, worum es bei der Werbung geht. Die Kommunikationskanäle, über die man die Kunden erreicht, sind aber heutzutage sehr divers und bieten Möglichkeiten von High- bis Low-Budget.

Große Ideen für kleines Budget

Mit einem ganz kleinen Budget kann loslegen, wer sich aufs Guerilla Marketing versteht. Der Begriff Guerilla stammt eigentlich aus dem Militär-Jargon und bezeichnet eine Taktik, die eng mit den Umweltgegebenheiten einher geht. Ganz ähnlich funktioniert auch die entsprechende Werbetaktik: Analaog zum Konzept Guerilla-Angriff kommt auch die Guerilla Werbeaktion für die Ziele (in diesem Fall die Kunden) wie aus dem Nichts. Unerwartet und subtil, so sollte es funktionieren, dauerhaft im Gedächtnis zu bleiben. Mehr Infos zu diesem interessanten Thema liefert z.B. auch INTERNETHANDEL in seiner neuen Ausgabe Guerilla-Marketing – Kreative Werbestrategien mit Low-Budget-Ideen.

Online gibts Kunden satt

Wer nicht ganz so offensiv sein will, dafür aber etwas mehr auszugeben hat, kann sich auch aufs Online-Marketing konzentrieren. Da kann man mit den richtigen Ideen auch von zu Hause aus die Welt erobern. Ganz modern sind momentan die sozialen Netzwerke und die Suchmaschinenoptimierung. Während Erstere sich hauptsächlich für User mit bereits großer Kunden- oder Fanbase eignen, mit der man „socializen“ kann, kann man sich durch Suchmaschinenoptimierung heimlich, still und leise nach oben arbeiten.

Auch YouTube-Videos und Blogs sind gute Wege zum Herzen des Kunden. Aus dem klassischen Bereich auch Image-Broschüren oder originelle Werbegeschenke.

Ziel all dieser Marketing-Strategien und Quintessenz der ganzen Eigenwerbung sollte die eigene Arbeit sein. Und die, präsentiert auf einer sinnvoll und ansprechend gestalteten Website, macht letztlich den vielleicht wichtigsten Teil der Eigenwerbung aus. Denn wer gut arbeitet, macht die wohl beste Werbung für sich.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstständigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.