Warum eigentlich Bloggen?

Eigentlich hätte dieser Beitrag ja der erste in meinem neuen Text Blog werden sollen, denn er beschäftigt sich mit der Frage, deren Antwort ich in diesem Blog gefunden habe: Wie bekomme ich mehr Indexierungen, mehr Besucher, mehr Google Prominenz? Eigentlich drei Fragen, für die es eine Antwort gibt: Eröffne ein Blog.

Als kurze ethymologische Einleitung: Blog kommt vom Englischen Weblog und heißt so viel wie Netz-Tagebuch. Am Anfang war das Bloggen noch eine schicke Modeerscheinung im Internet, wo pfiffige Schreiber zu Ruhm und Traffic gelangten, weil sie einfach toll bloggen konnten. Diese Texte waren tatsächlich noch mit Tagebüchern zu vergleichen, wie zum Beispiel auch das Single Life Blog, woein sympathischer Single lustig, kreativ und spannend über den Alltag als Single berichtet. Ob er mittlerweile wirklich noch Single ist, dass scheint mir allerdings fragwürdig – gab es doch seit Ende August keinen Artikel mehr… 🙂

Für eine nette Partnerschaft würde man ja sogar ein gutes Blog aufgeben, nicht wahr? Doch wann ist ein Blog gut? Ist es gut, wenn heutige Blogs gar nichts mehr mit dem ethymologischen Sinn zu tun haben und gar keine Netz-Tagebücher mehr sind? Stört das irgendjemanden? Die Suchmaschinen nicht, denn die honorieren neue Einträge mit neuen Indexierungen und das ist gut, denn umso besser wird eine Seite in den Suchmaschinenergebnissen gefunden.

Gut ist ein Blog auch, wenn er aber nicht nur Google Suchbots, sondern auch Menschen ansprechen kann. Viele Satellitenseiten im Internet dienen nämlich lediglich dem Linkbuilding innerhalb eines großen SEO Netzwerks. Die Textqualität ist auf solchen Seiten meist relativ bescheiden und für menschliche Leser meist unattraktiv. Auch ich betexte Seiten, die einem großen Netzwerk angehören, sorge aber gerne dafür, dass jenes das am besten betextete Netzwerk im WWW werden könnte. Dort schreibe ich zum Beispiel über Kinder Trends, Handwerk 100% made in Germany oder über verschiedene Themen für ein seriöses Artikelverzeichnis.

Für mich als Online Texter ist es selbstverständlich, gute Qualität in ein Blog hineinzubringen, dann macht das Lesen Spaß und die Zahlen der regelmäßigen Besucher steigen stetig. Das Blog ist ein wichtiges SEO Element. Ist ein Blog gut geschrieben, kann man sich durchaus auch über die Mechanismen des Social Networking freuen und seinen neuesten Blogartikel als „Tweet“ wiederfinden oder in eine Forumsdiskussion. Darum ist ein Blog für mich die Antwort, weil es ohne Frage viele Vorteile in sich birgt und Spaß macht. Das Text Blog ist tatsächlich Netz-Tagebuch und googleaffin in einem. So soll es sein!

Dieser Beitrag wurde unter Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.