Wenn man nicht alles selber macht…

Es gab mal eine Zeit, da konnte ich nur eine Sache: Texten. Etwas später wollte ich mehr können und noch mal etwas später musste ich einsehen, dass man nicht alles selber machen kann. Texte, Redaktion, Übersetzung, Audiospots, Programmierung, Server, Hosting, SEO, Social Media – Ich wollte alles anbieten und hätte fast auch noch Häkeln gelernt. Man muss an einer gewissen Stelle Kompetenzen auslagern und abgeben, denn irgendwann macht man nichts mehr wirklich gut.

Selbstständig bis zum Geht-nicht-mehr – Manchmal muss man auslagern

Ich begann also, gewisse Dienstleistungen wieder aus meiner Website zu löschen, hörte auf, meine Agenda mit Tätigkeiten aus zu vielen verschiedenen Disziplinen vollzustopfen und vor allem suchte ich mir die richtigen Leute für Dinge, die ich nicht machen konnte.

Das Netzwerk ist eben nicht nur wichtig, um Kunden zu gewinnen, sondern auch um sich die Dienste anderer Könner zu sichern. Denn nach wie vor möchte ich meinen Kunden ein ganzheitliches Angebot machen können. „Wir machen Ihnen die ganze Website fertig, sodass Sie mit nichts mehr Stress haben.“ Solche oder ähnliche Versprechen gefallen den Kunden sehr gut, nicht zuletzt auch deswegen, weil sie somit alles aus einer Hand bekommen.

Programmierer, Grafiker, Texter – Sie alle in einer Joint Expert Group können schon eine Menge für den Kunden tun! Zuletzt aber fand ich wieder eine offene Stelle, über deren Schließung ich heute berichten kann: Ein Übersetzungsbüro. Objekt der beruflichen Begierde: Eine Kundin aus Tirol, wo es mit Deutsch und Italienisch zwei Amsttsprachen gibt. Zwar bin ich des Italienischen in Grundzügen mächtig, würde mir aber nicht das Texten in dieser Fremdsprache zutrauen. Und da ich die Übersetzung als Punkt auf meiner Streichliste hatte, musste die aus Tirol geforderte technische Übersetzung eben ausgelagert werden. Ich bin nun früh, auch diesen Posten mit einem kompetenten Partner besetzt zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstständigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.