When 2 become 1 – Zusammengeschrieben oder nicht?

Infrage, mithilfe, aufgrund – Wassolldas?!? Was zusammen gehört, soll man nicht trennen, ganz klar. Aber was auseinander gehört soll man bitteschön auch nicht zusammenfügen. Die eingangs beschriebenen Beispiel fallen mir immer öfter auf und sie stoßen mir auf. Wer hat bitte diesen Quatsch erfunden???
Zur linguistischen Einordnung, was da überhaupt geschieht: Die deutsche Wortbildung kennt drei Mechanismen, Derivation, Flexion und Komposition. Die Derivation, zu Deutsch Ableitung, lässt Wörter entstehen, indem ein Wortstamm um Affixe (also Wortanhängsel) ergänzt wird. Das Wort Ableitung ist selbst ein gutes Beispiel dafür: Wortstamm leit, Präfix Ab-, Suffix –tung. Klar, oder? Die Flexion ist alles, was wir unter Verbkonjugation verstehen, also Ich gehe, Du gehst, er/sie/es geht. Die Komposition ist eine sehr kreative und vielseitige Art der deutschen Wortbildung, denn sie erlaubt viele Kombinationen.

Beispiele für die Komposition sind Wörter wie Kleinwagen, Sportwagen oder Laufwagen. Das sind repräsentative Beispiel für die Komposition, denn sie zeigen, dass verschiedene Wortklassen miteinander harmonieren können, in den drei Beispielen Adjektiv+Nominativ, Nominativ und Nominativ, Verb und Nominativ. Auch Adjektiv-Adjektiv-Kompositionen, Verb-Verb, oder Kombinationen mit ausländischen oder entlehnten Wörtern sind durchaus möglich.

Aber was bitte ist das mit den modernen, oben Genannten, die ich jetzt nicht mehr nennen möchte? Erstens erachte ich den Trend, krampfhaft Schreibweisen des Deutschen verändern zu wollen als verachtenswert. Zweitens sind derartige lexikalische Chimären keiner Wortklasse zugehörig! Keiner will sie haben, ich auch nicht! Was soll das sein? Nominativ? Präposition? Zudem passen sie nicht ins phonologische Muster des Deutschen, denn sie werden auf der falschen Silbe betont. So müsste aus mithilfe Mithilfe werden und wäre dann ein völlig anderes Wort.

Genau anders herum ist es meiner Ansicht nach übrigens bei Fällen wie Arbeit suchend – Was haben denn alle gegen das Fugen-S ?!? Das zusammen, das auseinander, das scheint mir alles recht willkürlich. Da kommt selbst der textende Linguist durcheinander. Und was bitteschön ist denn nu mit zu Hause und Zuhause?

Dieser Beitrag wurde unter Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.