Wie wichtig sind META Daten?

Sind META Daten wichtig, unwichtig oder gar schädlich? Ein Video aus dem Herzen der Suchmaschinenoptimierung gibt diesen Fragen neuen Zündstoff. Die Antworten sind beruhigend, vernünftig und auch überhaupt nicht neu, denn META Daten erfüllen einen weitaus größeren Zweck, als viele „SEO-Experten“ denken – denn sie denken nicht Marketing genug.

Matt Cutts über META Daten

Matt Cutts, das Google-Orakel, sendet regelmäßig Videos über den Äther hinaus in die SEO-Welt. Eines davon regte mich heute zum Bloggen an, weil es offenbar mal wieder für Missverständnisse sorgt:

Wie viel Zeit sollten wir in META Daten investieren, fragt Matt Cutts da und beantwortet sich seine Frage ganz jovial selbst.
Und ja, META Daten sind durchaus wichtig, aber anders, als viele „Experten“ denken.

Was sind META Daten?

was sind META Daten?

  1. META Title
  2. URL
  3. META Description

Im Zuge einer guten Content Strategie beschäftigt man sich idealerweise nicht nur mit dem eigentlichen Text auf einem Web-Dokument, sondern auch mit den META Daten. META Daten sind, wie es der Name impliziert, abstrakte Informationen innerhalb einer Website. Sie kommen nicht im Fließtext auf einer Seite vor, sondern liefern abstrakte Informationen über den Inhalt einer Website an die Suchmaschinen-Robots.
Diese lesen die META Daten aus und wandeln sie in etwas ganz un-abstraktes, also konkretes um, nämlich die Snippets:

Was ist ein Snippet?

Das heißt, die META Daten liefern Informationen, die direkt den Suchmaschinen-Usern zur Verfügung gestellt werden und die somit direkten Einfluss auf das Klickverhalten der User haben.

META Keywords nicht unbedingt, META Descriptions unbedingt

Daraus ergibt sich, was Matt Cutts sagt, und was richtigen SEO-Profis auch schon seit Jahren klar ist: Die META Keywords sind vernachlässigbar, bei den META Descriptions allerdings schert man sich keinesfalls nur ums Ranking. Sie, und auch die META Titles, tragen enorm zur Verbesserung der Conversion bei, denn sie liefern dem User Entscheidungshilfen.

Nun ist die Branche naturgemäß hysterisch und selbsternannte SEOs und Coaches reagieren gerne mal aktionistisch auf Matt Cutts‘ Videos. Aber allen, die jetzt unsicher werden, ob META Daten per se böse sind: nein.
META Descirptions und Titles müssen sein, denn sonst sieht unser Snippet eher so aus:

was sind META Daten?

So sieht’s aus OHNE META Daten Eingabe

Ohne der betreffenden Website zu nahe treten zu wollen, aber so kriegt man Conversion nicht gebacken 😉

Dieser Beitrag wurde unter SEO Texte, Werbung & Marketing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.