Windows 8 – Achtkantig rausgeworfen

Googeln Sie mal: „Windows 8 ist“… und was sagt Google Suggest dann? Yo… Windows 8 will viel neu machen, mehr mit Apps, Tablet-Kompatibilität nicht vergessen. Nix für mich und viele andere und auch Microsoft hat offenbar eingesehen, dass hier viel zurückgerudert werden muss. Für die Arbeit bringt es keinerlei Vorteile, eher Nachteile, viele Spiele laufen nicht auf Win 8 und das Betriebssystem versucht krampfhaft den Spagat zwischen App-O-Manie und dem guten alten Desktop.

Wo zum Teufel geht das denn aus?!?

Neulich kam mein neuer PC. Ich habe es kaum eine Woche geschafft, mich mit dem neuen gewöhnungsbedürftigen Windows abzufinden. Ich versuche ja immer, allem Neuen offen gegenüberzustehen, manchmal muss man aber auch den Schritt wieder zurückgehen. Bei meinem letzten Schritt zu einem neuen Windows, war es der von XP zu Windows 7. Nach XP hatte Microsoft auch so seine Probleme, Neues und seine User miteinander zu versöhnen.

Jetzt ist es wohl wieder dasselbe, Microsoft kippt einige bewährte Elemente in der Bedienung. So musste ich googlen, wo ich meinen neuen Windows 8 Rechner runterfahren kann!!! Die Lösung: Um Windows 8 herunterzufahren, muss ich in die Einstellungen gehen und finde dort den Aus-Schalter, Tasten-Shortcut: Win-Taste + I. Wahnsinn! Wer hat sich das ausgedacht?!? Und ja, der Start-Button ist weg, dafür hat man jetzt die Charm-Bar (pffff, Anm. des Bloggers) und eine Tablet-ähnliche Benutzeroberfläche. Natürlich zielt jetzt alles auf die angeschlossenen Dienste, Windows Live und Marketplace ab und auch auf dem PC soll das Sharing-Fieber grassieren. Aus dem Dateimanager ist ein App-Store geworden, aus dem PC soll stationäres 16kg Tablet werden.

Suche nach etwas Sinnvollem: Hilfe, wo ist mein Desktop?!?

So krampfig es sich anhört, so ist es auch. Windows 8 wirkt vollkommen aufgesetzt, im wahrsten Sinne: Ungefähr so „gut“ versteckt, wie der Aus-Knopf, ist auch der Desktop, da, wo man sich mit den eigentlich wichtigen Sachen beschäftigt und nicht von Angry Birds, Instagram und Musik-Downloads genervt wird. Der Desktop wurde zur App degradiert, versteckt sich zwischen Wetter, Bing und Spiele-Download, kann aber mit einem Klick angewählt werden. Und dann zeigt sich der ganze Krampf 8: Die schicke App-Oberfläche weicht komplett und macht Platz für den Desktop in Windows 7 Optik! Wenn das Puzzle-Stück nicht passt, mit der Faust reinhämmern, ich bin platt! Und schon längst wieder Windows 7 Nutzer. Schnell die Win 7 DVD rein, neues altes Betriebsystem drauf und schnell vergessen!

Für alle, die noch hoffen, lesen Sie hier weiter: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/reaktion-auf-kritik-microsoft-ueberarbeitet-windows-8/8172882.html

Dieser Beitrag wurde unter Computer & Co., Selbstständigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.