Die einfallslosen, nachhaltigen Lösungen

Das Komma in der Überschrift könnte ich auch in Klammern setzen, denn einfallslos passt in diesem Fall sowohl mit in die Aufzählung, die das Komma erfordert, als auch als Attribut auf das nachfolgende Nachhaltig. Kurz gesagt: Warum textet keiner mehr? Überall liest und gört man nur noch von „nachhaltigen Lösungen“, „so geht XYZ heute“ oder was man alles „entdecken“ kann.

Vergammelte Lines zu überhöhten Preisen sind zurückzuweisen

Als Texter mit einem gewissen Anspruch an Sprachästhetik würde ich meinen Kunden derartige Lines allein deswegen nicht anbieten, weil sie jederzeit bemerken könnten, dass ich geklaut habe. Anstatt mir Gedanken zu machen, habe ich einfach ins selbe Horn gestoßen, wie unzählige andere ach so Kreative. OK, letztendlich sind es oftmals die Kunden, die die Auswahl treffen, aber eine gute Werbeagentur muss hier auch beratend agieren.

Produkt hat Alleinstellungsmerkmal, Werbung nicht – So geht Werbung heute?

Das Ganze zieht sich wie ein roter Faden auch durch die fade betexteten Internetauftritte vieler Firmen. Dabei sind es keinesfalls nur die so genannten KMUs, die auf Sparflamme Kunden informieren und gewinnen wollen. Vor allem die wirklich, wirklich viel zitierten „Lösungen“ – auf die ich mich im Folgenden einschießen will – empfinden viele als die ultimative Lösung für eine „ganzheitliche“ Betextung von allen möglichen Werbekanälen.

Lösungen sind nicht die Lösung

Aber warum? Solutions sind das große Vorbild, sie klingen ganz schick, wie fast alle englischen Vokabeln schicker klingen als deutsche. Direkt übersetzt, sind es Lösungen, die aber in der Chemie auch Kochsalz bezeichnen. Verkaufen Sie Kochsalz? Und sie bezeichnen in der Wirtschaft einfach alles, was man produzieren, Liefern oder dienstleisten kann. Lösungen sind keine Lösung, um dem interessierten Kunden auch konkret zu sagen, was das Produkt eines Unternehmens ist. Was erklärungsbedürftig ist, muss nicht auf bedürftigem Niveau hingeklatscht werden.

Warum werben Sie nicht besser?

Meine Lösung: Ein Texter, der gute Worte findet und sich in die Materie seines Auftraggebers hineinversetzt. Somit überbrückt er das Wissensgefälle zwischen Autor und Leser, würzt einen informativen Text aber gleichzeitig mit appellativen Elementen. So sollte Text heute gehen, jetzt entdecken 😉

Dieser Beitrag wurde unter Texter Business veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.