SEO Texte nicht (nur) für die Suchmaschine schreiben

Gastbeitrag:

Wer beruflich oder privat im Internet surft, nutzt zwangsläufig auch Suchmaschinen. Meist suchen wir dann auch gezielt nach einer bestimmten Information, sei es ein Lieferservice in unserer Nähe oder was es kostet, einen Brief nach Portugal zu schicken. Ärgerlich ist es dann, wenn man auf zwar themenrelevante Seiten stößt, die aber nur durch schlecht geschriebene SEO Texte glänzen. Da ist man schneller wieder weg, als man gekommen ist. „Echte“ Besucher bekommt man so nicht. Was nützt Ihnen eine Seite, die zwar einen guten PageRank hat, aber alles andere ist als benutzerfreundlich. Der PageRank sagt in Zeiten der Suchmaschinenoptimierung mittlerweile sowieso nichts mehr über die Qualität der Seite aus. Die Mischung macht es bei den SEO Texten. Achten Sie darauf, dass Ihre Texte Mehrwert für die Leser darstellen, auch wenn das bedeutet, dass Sie etwas mehr für die Texte bezahlen müssen. Qualität setzt sich auch bei SEO Texten letztendlich durch. Eine zu hohe Keyworddichte bei Texten, die voller Rechtschreibfehler und scheinbar ohne wirklichen Inhalt sind, ist suboptimal. Schrauben Sie lieber die Keyworddichte herunter (um die drei Prozent sind ideal) und geben Sie Ihrem Text mehr Inhalt.
Wer ein Rezept sucht, Essen bestellen oder online einkaufen möchte und durch die Suchanfrage auf Ihrem Blog, Ihrer Homepage oder Portal landet, bleibt nur, wenn es etwas Interessantes für ihn gibt.
Mit echten Lesern steigen Sie ebenso den Wert, Umsatz und natürlich die Seriosität Ihrer Seite.

Dieser Beitrag wurde unter SEO Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.