Was macht eigentlich: Google?

Derartig formulierte Fragen kennt man ja eher im Zusammenhang ausgemusterte Schauspieler oder Fussballer. Im Kontext Google, soviel habe ich in meiner aktiven Zeit als erweiterter Online Redkatuer gelernt, stellt man sich in der Branche die Frage auch oft. Dies geschieht gleichwohl nicht, weil keiner mehr ‚was von Google wissen will, wie von den Ex-Stars aus Sport und Show. Hier verhält es sich anders herum, denn Google will nicht, das die Menschen alles rund um die Funktionsweise der Suchalgorithmen wissen.

Am Anfang waren Suchmaschinen wahrscheinlich wirklich nur zum Suchen gedacht. Dem Internet-User, der nicht jede URL, sondern vielleicht nur ein bestimmtes Stichwort im Kopf hatte, sollte geholfen werden. Heute ist das kommerzielle Internet u.a. ein Welt umspannendes Handelsnetz und die Suchmaschinen haben sich zu einem der zentralen Elemente dieses Milliarden-Business aufgeschwungen. Klar, dass da nicht jeder wissen muss, wie Suchmaschinen funktionieren, wenn es überhaupt die Suchmaschinen selbst noch wissen.

Eines ist jedoch allen klar: Durch die Verbesserung der Suchmaschinenergebnisse können kommerzielle Websites profitabler werden, das weiß natürlich auch Google, Deutschlands unangefochten populärste Suchmaschine. Und außer dem Primus weiß auch keiner genau, wie der Suchalgorithmus funktioniert. Google hortet die Geheimnisse um die Vorlieben seiner Crawler wie ein Staatsgeheimnis.

Internethandel.de deckt auf: Der geheime Google-Code

In meinem Lieblingsmagazin Internethandel wird der geheime Google-Code nun, in der aktuellen Ausgabe, genau unter die Lupe genommen. Das Magazin deckt die 120 wichtigsten Faktoren zur Bewertung von Websites auf. Auch ich bin gespannt auf die neue Ausgabe  (Nr. 99, 01/2012) mit der Titel-Story über gleich 120 Google-Geheimnisse! Die meisten Anwender, die sich an SEO, also der Suchmaschinenoptimierung, versuchen, kennen eine handvoll oder vielleicht auch ein Sutzend Regeln. Einige davon fallen auch in die Kategorie Legende. Doch Internethandel verspricht, in 14 Kategorien wahre Geheimnisse zu lüften, mit denen man Google’s Crawler nicht nur anlocken, sondern auch adäquat füttern kann.

Ach so, das macht eigentlich Google! Ich bin gepsannt auf die Erkenntnisse aus dem Artikel – Vielleicht steht uns ja eine Revolution im Online Handel bevor 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.