Wenig Text, viel Aussage

Werben will gekonnt sein und in der Diskursanalyse gibt es kaum eine Textart, die als dermaßen aufgeladen definiert wird, wie die Werbetexte. Manchmal dürfen Werbetexte aus nicht mehr als einem Wort bestehen, manchmal haben sie etwas mehr Platz. Grundsätzlich gilt aber, dass der Werbetext mit wenig Worten viel(e) erreichen muss. Seine Wirkung ist, Menschen anzusprechen und sie von etwas zu überzeugen, über das sie sich vielleicht noch nie Gedanken gemacht haben. Und moderne Unternehmen definieren sich und ihre gesamte Identität unter anderem auch über das geschriebene Wort.

Werbung wird schon seit Jahrzehten gemacht. So richtig Konjunktur hat sie, seitdem es das Fernsehen gibt, hier sind Werbetexte von einer Video- und einer Audiospur begleitet, die oftmals dem Text die Show stehlen. Prominente Beispiele sind zum Beispiel „Nichts ist unmöglich – Toyota“, „Ich liebe es“, „Ich bin doch nicht blöd“ und viele weitere so genannte Slogans. Auch das neue Medium Internet bedient sich der Werbung und setzt auf Werbetexte in allen Formen, von Textwerbung, über flash-basierte Banner, bis hin zu Videos. Gerade die vielen programmierbaren Möglichkeiten im WWW bieten viele Varianten der dynamischen Anzeigengestaltung, für mehr Klick-Attraktivität sorgen kann.

Die bloße Printwerbung ist das Medium schlechthin für Werbetexte. Dort dürfen sie ihre volle Wirkung entfalten und tun dies nicht nur in Zeitungen. Gerade im Direktmarketing kommt der textlichen Werbung eine große Bedeutung zu. Beispiel Messen: Während einer Messe kann sich das Geschäftsjahr eines Unternehmens entscheiden. Läuft die Messe schief, tut das vielleicht auch das Geschäftsjahr. Ein wichtiger Bestandteil von Messeständen sind diverse Arten der  Kundeninformation, in Form von Rollups, Banners oder Klapprahmen (https://www.alu-prospektstaender.de/klapprahmen). Sie bieten zwar wenig Platz, können aber mit einem gut aufgeladenen Text Messebesucher einladen. Womit sollte ein solcher Marketing-Text aufgeladen werden? Mit Informationen und Verkaufsargumenten. Derart informativ-appellativ deckt der Text gleich zwei grundlegende Eigenschaften von Texte ab und das auf engstem Raum.

Werben will gekonnt sein, in jedem Medium anders. Aber Text ist überall, denn nur so hat Werbung Aussage.

Dieser Beitrag wurde unter Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.